BADEMÄNTEL WAREN NOCH NIE SO WEICH

Auszeit Bademäntel werden aus feinstem italienischem Bambus-Frottier hergestellt. Dieser Rohstoff ist erheblich umwelt- und klimaschonender als Baumwolle, dafür 3x saugfähiger und dauerhaft seidenweich.

So schön kann nachhaltig sein.


 

Auszeit ist ein kleines, aber feines Slow-Fashion Designprojekt. Wir finden, ein Leben ohne Bademantel ist möglich

aber nur halb so schön. Deshalb wollen wir dieses wunderbare Kleidungsstück elegant und stilvoll wiederbeleben.

 

Auszeit zum Anziehen - für einen angenehmen Alltag, auch jenseits von Winter, Wellness und Sauna. 

 

WAS UNS AUSMACHT

 

⍟ 

 Außergewöhnliches Design

 

Nachhaltiges, seidenweiches

 Naturfrottier aus Bambus

 

Höchste Qualität

in Material & Verarbeitung

mit viel Liebe zum Detail

 

Ökologisch, fair & human

produziert in Europa   

Edler Luxus Bademantel für Damen aus feinem Frottee nachhaltig

 

Meinungen unserer Kunden:

Rebecca N.

Dieser Bademantel hat was Französisches, man fühlt sich so elegant drin.


Volker R.

Geschenk mit Glücklichmacherfaktor - alles richtig gemacht, danke auch für die flotte Lieferung.


Alexandra T.

Ein wirklich tolles Geschenk - habe mich sehr gefreut, als ich es zu Weihnachten bekommen habe. Der Mantel ist wirklich wunderschön und so angenehm weich, dass ich ihn oft den ganzen Vormittag trage. Die Sache hat nur einen Haken - seit unser kleiner Sohn den Schmusefaktor entdeckt hat, mutiert er zu einem Känguruhkind wenn ich ihn anhabe und will sich dauernd auf meinem Schoß reinkuscheln ;)


Vanessa S.

Endlich eine Kapuze, die wirklich schön passt, fällt und warm hält.


Sabine F.

Liebes Auszeit Team - nochmals vielen Dank, dass ihr für mich einen Bademantel in Größe 48 gemacht habt. Ich hatte große Zweifel, dass so ein Design an mir halbwegs nach was ausschaut, denn die normalen Angebote bei den Größen sind da gruselig.  Aber durch eure gute Beratung hab ich`s riskiert  und freu mich wirklich riesig. Obwohl der Schnitt leicht abtailliert ist, sieht es auch an mir schön und elegant aus und ich fühl mich auch so darin. Liegt auch an dem tollen Material, echt ein Traum. Das Ganze hat zwar etwas länger gedauert + 20 Euro Sonderporto - aber es war ja auch eine extra Anfertigung und das war`s mir allemal wert. Weiter so!


Gründe, die für einen Bademantel sprechen

Viele Menschen wollen sich fit und vital fühlen und eine gepflegte Erscheinung haben. Das ist nachvollziehbar, denn wer möchte das nicht? Aber nicht alleine das erreichte Ziel führt zu Zufriedenheit, sondern vor allem das eigene Bild, das wir von uns haben. Wer sein Spiegelbild mag und sich körperlich fit fühlt, sieht sich selbst in einem positiveren Licht. Und das kommt zustande, indem man nicht nur gut zu anderen Menschen ist, sondern auch zu sich selbst.

 

Es bewahrheitet sich wie so oft das alte Sprichwort: Der Weg ist das Ziel. Oder anders gesagt, der Schlüssel zum eigenen Wohlbefinden liegt nicht nur in Fitness oder Schönheit an sich, sondern auf dem Weg dorthin. In kleinen Momenten, nennen wir sie Auszeiten, in denen wir mal nur für uns da sind. Daraus ein tägliches, bewusstes Ritual gemacht, wird der positive Effekt nach kurzer Zeit deutlich spürbar.

 

Und wer könnte uns bei unseren kleinen Ritualen für die innere und äußere Schönheit besser unterstützen, als ein schöner, bequemer und kuscheliger Bademantel, der sich wie eine angenehme Umarmung anfühlt - quasi eine kleine Auszeit zum Anziehen?

 

Tante Hilde und Onkel Benno waren früher ihrer Zeit eigentlich schon wieder weit voraus. Er ging samstags mit seinen Kumpels zum Schach in die Therme und sie traf sich mit ihren Freundinnen zur gemeinsamen Maniküre, Pediküre, Haarpflege etc. und einem Gläschen Sekt. Was beide vereinte? Sie taten das jeweils in einem schönen, hochwertigen und weichen Bademantel. Im Grunde hatten sie Wellness und me-time schon erfunden, bevor es das überhaupt gab.

 

Der Bademantel für Damen oder Herren wurde zuletzt meist als ein etwas angestaubtes Relikt aus der Zeit unserer Großmütter betrachtet. Zu Unrecht, wir müssen nicht immer nur nach vorne schauen, manchmal kann auch ein Blick zurück hilfreich sein.